Wohntrend 2014-Der modulare Couchtisch als Ersatz für den Kaffeetisch?

 Der Kaffeetisch findet traditionell in jedem Wohnzimmer einen Platz. Doch in letzter Zeit hat sich ein neuer Wohntrend durchgesetzt – der modulare Couchtisch. Er bietet Ablagefläche für die Fernbedienung, für Zeitschriften, für Getränke und sogar für Kleinigkeiten zum Naschen und nimmt weniger Platz. Doch woran liegt eigentlich der Unterschied zwischen Couchtisch und Kaffeetisch?

Der Kaffeetisch ist ein universales Möbelstück fürs Haus und Garten – traditionell ist er höher als der Couchtisch und lässt sich perfekt in jede Sitzecke integrieren. Der Couchtisch ist im Vergleicht niedriger und wird nur – wie der Name errät – vor dem Couch gestellt.

Der modulare Couchtisch präsentierte sich in den Möbelmessen in einem neuen Licht – von wegen dem langweiligen Möbelstück aus Metall und Glas? Der Couchtisch wird aus Holz gebaut und in minimalistisch-puristischer Optik angeboten. Die gewundenen Formen sind nicht mehr im Trend, stattdessen präsentierten die Hersteller Möbel mit rechteckiger Form. Die klaren Linien verleihen dem Tisch einen eleganten Look und werten das Interieur auf.

Für ihre Kollektionen im Jahr 2014 präsentierten die Hersteller Couchtisch Designs, die eine gelungen solides Stilempfinden und unbedingte Modernität verbinden. Gleichzeitig ist der Tisch äußerst praktisch – unter der Ablagefläche ist immer zusätzlicher Stauraum für die Lieblingszeitschriften und Kreuzworträtsel vorgesehen. Die Tische lassen sich problemlos ab- und wieder aufbauen. Oft ist es möglich, die verschiedenen Module auch getrennt voneinander zu nutzen.

Auch was die Farbgebung angeht bildet der modulare Couchtisch ein modernes Ambiente. Neutrale Farben lassen sich perfekt ins Wohnbild integriert. Glasdetails frischen die Designs auf.

VonGabriel

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Wohntrend 2014-Der modulare Couchtisch als Ersatz für den Kaffeetisch? Labels