Wie Sie Ihre Fingernägel richtig lackieren – 5 nützliche Tipps

Die gut gepflegte Maniküre ist heutzutage kein Problem für jede modebewusste Frau. Schön aussehende Fingernägel können Sie durch einfaches und erschwingliches Verfahren auch zu Hause erschaffen. Zwar, wie mit vielen anderen Dingen, können beim Lackieren der Fingernägel einige Komplikationen entstehen, aber die soll man als eine echte Herausforderung annehmen.

Unser Rat ist: Bleiben Sie einfach ruhig und Sie werden allen Problemen gerecht werden. Und noch etwas: Nehmen Sie lieber einen Nagellack hoher Qualität! So werden Sie sich eine bestimmte Menge Nervenstress beim Lackieren sparen! Um weitere Unannehmlichkeiten zu vermeiden, wollen wir Ihnen noch ein paar Ratschläge zum Thema Fingernägel richtig lackieren geben.

Sehr wichtig ist der erste Schritt bei der Gestaltung einer schönen Maniküre. Zuerst müssen Sie den alten Nagellack gründlich von den Fingernägeln entfernen. Es ist ratsam danach die Hände zu waschen, damit keine Rückstände vom Nagellackentferner mehr auf den Nägeln verbleiben.

Es ist wünschenswert, einen solchen Nagellackentferner auszusuchen, der kein Aceton enthält und Ihre Nägel deutlich weniger beschädigt.

Vor dem Lackieren der Fingernägel müssen Sie aber noch einen wichtigen Schritt in der Vorbereitung nicht vergessen. Als Nächstes müssen Sie die Fingerhaut entfernen. Dann können Sie sich den Nägeln zuwenden. Sie müssen vor dem Lackieren auf die gewünschte Länge gekürzt und dann noch in Form gefeilt worden sein. Nach dem Lackieren macht man das im Prinzip nicht, denn da besteht die Gefahr, der frisch aufgetragene Nagellack kann beschädigt werden. Und das will natürlich keiner!

Der Unterlack (Base-Coat) ist ein erforderliches Spezialprodukt für die perfekte Maniküre. Dieser sorgt dafür, dass der Nagellack länger hält und gleichermäßig aufgetragen wird. Diese Charakteristika machen den Unterlack einfach unentbehrlich für die perfekte Maniküre. Darüber hinaus, bei Problemen mit den Fingernägeln kann man die spezielleren Produkte anwenden, die zurzeit auf dem Markt sind und sie auch als Unterlack verwenden. (zum Beispiel Repair-Coat Aufbaulacke gegen Splittern der Nägel)

Es ist immer besser, wenn Sie den Nagellack in zwei Schichten auftragen. So bekommt man die richtige Farbe und die Haltbarkeit der Maniküre wird gewährleistet. Nach dem Auftragen der ersten Schicht ist es empfehlenswert eine Weile abzuwarten, bevor Sie mit dem Auftragen der zweiten Schicht beginnen. Sonst kann es zu kleinen Blasen und Flecken auf der Nagelhaut kommen.

Sie müssen darauf vorbereitet sein, dass das Lackieren der Nägel Zeit braucht.

Rechnen Sie damit, dass das Lackieren Ihrer Fingernägel mindestens eine Stunde in Anspruch nimmt. In dieser Zeit müssen Sie lieber nichts anders tun. Denn selbst der geringste Kontakt mit einer Oberfläche kann Ihre ganze Leistung ruinieren und Ihnen viel Nervenstress kosten.

VonRamona Berger

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Wie Sie Ihre Fingernägel richtig lackieren – 5 nützliche Tipps Labels