Wie Pflanzen im Garten auswählen-Tipps für die passenden Pflanzenarten

Anstatt Moos – einen exquisiteren Garten gestalten! Lesen Sie welche Pflanzen im Garten sich am besten dafür eignen! Jeder von uns ist natürlich bestrebt, einen schönen Garten zu haben. Ja, aber nicht bei allen Leuten ist diese Aufgabe hundertprozentig realisierbar.

Wenn Ihre Bodenerde im Garten zu schwer und dicht ist und überschüssiges Wasser anhält, wird die Auswahl geeigneter Pflanzen kompliziert sein. Nicht alle Pflanzenarten können dort wachsen. Aber selbstverständlich gibt es auch eine gute Lösung auch aus dieser Situation. Auch permanent nasse Stellen können in einen bemerkenswerten Garten verwandelt werden, schön und abwechslungsreich genug, damit man geeignete Pflanzen- und Blumenarten dort anbaut. Das Sumpf-Vergissmeinnicht (Myosotis palustris ) ist wahrscheinlich die beste Wahl, die Sie treffen können. Es ist frostbeständig und wird von Mai bis in den September hinein blühen, und zwar jahrelang. Die beste Zeit zum Einpflanzen ist im Herbst. Die Entfernung zwischen den einzelnen Pflanzen sollte 20-30 cm betragen. Die Taglilie (Hemerocallis ) bildet in der Erde eine Multi- Ferse fleischiger Rhizome. Sie kann viele schöne Sorten erstellen. Von diesen sind in erster Stelle die Goldene Chimes mit ihren gelben Blumen und rosa Damast mit wunderschönen rosa Blüten zu nennen. Diese Pflanzen im Garten wachsen sehr hoch, deshalb ist es empfehlenswert, sie am Ende des Hofes einzupflanzen, so können sie als Hintergrund für andere niedrigere Arten dienen. Relevante Entfernung zwischen den Pflanzen ist 50 x 50 cm.

Die Funkien oder noch Herzblattlilien genannt (Hosta) entwickeln schwache Wachstum- Rhizome. Diese Blumen blühen vom Juli bis August mit großen, weißen, duftenden Blüten, aber die Blätter sind herzförmig, groß, sehr schön, hell grün, manchmal mit Weiß, Creme oder Gelb gesprenkelt. Die Rhizome werden im Herbst geteilt und neue Anlagen werden in Abständen von 60 x 60 cm gepflanzt. Es ist besser, halbschattige oder schattige Bereiche zu wählen. Zu den Pflanzen im Garten, die an Orten mit hoher Bodenfeuchtigkeit gut wachsen, sind die Bach- Nelkenwurz (Geum rivale), Lobelien (Lobelia), Prachtspieren (Astilbe arendsii), Berg-Pfingstrose (Trolius), Zypergräser (Cyperus), Veronica (Veronica) zu nennen. Sie werden mit ihren wunderschönen Farben Ihrem Garten einen besonderen Look verleihen. Und der Duft dort….. das ist einfach etwas ganz Besonderes, einfach zu verlieben! Also, befolgen Sie unsere guten Tipps und Sie werden es bestimmt nicht bereuen – Sie werden einen wunderschönen bunten Garten kreieren können, auf den Sie nur stolz sein können!

VonGabriel

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Wie Pflanzen im Garten auswählen-Tipps für die passenden Pflanzenarten Labels