Vintage Möbel – Eine vielfältige Einrichtung im Used-Look

Von Vintage Möbeln ist die Rede, wenn diese aus den 20er bis 70er Jahren stammen. Dabei können Sie beim Kauf gern auch noch Gebrauchsspuren zu sehen sein, selbst nach einer Restaurierung. Denn genau das macht neben dem einzigartigen Design eines jeden Stücks den Charme der Vintage Möbel aus. Der Unterschied zwischen Vintage und Shabby Chic besteht darin, dass letztere neue Möbel darstellen, die absichtlich so bearbeitet wurden, dass sie abgenutzt aussehen.

Auch wenn ältere verwendet werden, werden diese künstlich abgenutzt. Beim Vintage-Stil ist dies nicht der Fall. Vintage Möbel sollten auf natürliche Weise abgenutzt sein. Dennoch führt der immer beliebter werdende Trend dazu, dass Möbelhersteller auf eine künstliche Bearbeitung von neuen Möbeln zurückgreifen, um den gewünschten Look bei neuen Möbeln zu erreichen.

der Schwan-Stuhl von Arne Jacobsen

Ein wertvoller Vorteil, den echte Vintage Möbel mit sich bringen, ist, dass sie aus solidem und hochwertigem Holz bestehen, sodass mit der richtigen Pflege eine nahezu ewige Haltbarkeit garantiert wird. Desweiteren können Sie sicher sein, immer ein seltenes Stück zu besitzen. Während der 50er und 60er Jahre wurde nämlich noch lange nicht in so großen Mengen produziert. Was heute also noch übrig geblieben ist, lässt sich schon fast als Antiquität bezeichnen. Aber nicht nur die Möbel aus dieser Zeitperiode werden sehr geschätzt. Auch andere Stilrichtungen sind heiß begehrt. Ebenso beliebt sind alte Klassiker der skandinavischen Designer. Ein bekannter Name hierbei ist Arne Jacobsen. Sollten Sie also auf eines seiner Modelle stoßen, greifen Sie gleich zu!

Perfekt um hübsche Vintage Möbel zu finden ist natürlich der Flohmarkt. Dort können Sie davon ausgehen, dass Sie originale Stücke erhalten. Aber auch im Internet können wahre Schmuckstücke gefunden werden.

Wenn Sie beschlossen haben, Ihre Wohnung im Vintage-Stil einzurichten, sollten Sie das auch in allen Räumen vornehmen. Das soll heißen, dass nicht nur das Wohnzimmer aus Vintage Möbel bestehen sollte, sondern der Stil auch in der Küche, dem Schlafzimmer und warum nicht auch im Badezimmer beibehalten werden sollte, um ein großes Ganzes zu erreichen, in dem alles zu allem passt. Dementsprechend können Sie perfekte Vitrinen für das Wohnzimmer finden oder aber einen Vintage-Geschirrschrank. Und auch ein Vintage-Bett und passende Nachtschränkchen können für ein wunderbares Ambiente im Schlafzimmer sorgen.

Im Prinzip sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Da es bei originalen Stücken schwierig sein wird, ein ganzes Set zusammengehöriger Einzelstücke zu finden, ist das Kombinieren verschiedener Design und Modelle erlaubt und sogar erwünscht. Dabei entsteht mit der richtigen Technik keinesfalls Chaos, wie Sie vielleicht denken werden. Ganz im Gegenteil! Der Raumt erhält durch die Vielfältigkeit der Vintage Möbel sogar ein wundervolles und einzigartiges Ambiente, das Ihnen niemand so einfach nachmachen kann. Und auch mit den Farben können Sie spielen. Besitzen Ihre Möbel eher schlichte, natürliche Farben wie Beige, Braun, Creme oder andere, können Sie, beispielsweise, mit einer Retro-Tischlampe in einer knalligen Farbe einen perfekten Akzent setzen. Auch mit Dekoartikeln können Sie den Raum und die Vintage Möbel zusätzlich aufpeppen.

Sollten Sie also noch einige alte Möbelstücke von Oma bei sich in der Wohnung, auf dem Dachboden oder im Keller haben, sollten Sie es nicht so eilig haben, diese zu entsorgen. Sie könnten Ihnen nämlich bei der nächsten Umgestaltung der Wohnung nützlich werden. Sind Sie sich dabei nicht so sicher? Dann schauen Sie sich die folgenden inspirierenden Beispiele an und überzeugen Sie sich selbst von dem Charme, den die Vintage Möbel ausstrahlen. Viel Spaß beim Anschauen!

VonViP

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Vintage Möbel – Eine vielfältige Einrichtung im Used-Look Labels