Tipps zur Gartenbeleuchtung – 25 Ideen für zauberhafte Lichtspiele

Die Beleuchtung im Garten ist ein typisches Element der modernen Gartengestaltung. Beim Tageslicht sieht man draußen wunderbar Gartenfiguren, bunte Farben und tolle Formen treten deutlich hervor. Da wir im Garten auch abends viele Stunden der Ruhe genießen wollen, nachdem die Sonne schon hinter dem Horizont liegt, brauchen wir dort die passende Nachtbeleuchtung.

Die klug designte Gartenbeleuchtung wird einzigartigen Charme zu Ihrem Außenbereich hinzufügen. Er wird anders aussehen, als ob Ihr Garten ein festliches Abendkleid trage. Ein Lichtspiel draußen schafft neue Formen und eine zauberhafte Stimmung. Dieser Effekt kann natürlich nicht immer erreicht werden, aber es lohnt sich doch immer zu versuchen, ihn zu erreichen, nicht wahr?

Die Gartenbeleuchtung, einschließlich der Außenbeleuchtung von Gebäuden, stellt ein System von Beleuchtungskörpern dar. Zweifellos steht hier das Ziel an erster Stelle, die beste Wirkung zu erzielen. Es muss aber auch wirtschaftlich betrachtet werden, die Beleuchtung muss sich auch in das allgemeine Garten -Ensemble gut einschreiben. Auf keinen Fall darf sie das Wachstum der Blumen und Bäume stören, und das Wichtigste – sie soll vollkommen sicher für die Insassen des Gartens sein – für Menschen, Haustiere, Gartentiere und Vögel. Die Gartenbeleuchtung sollte mit Geschmack kreiert werden, man muss ihre entsprechende Platzierung richtig entwerfen und auswählen. Wie Sie sehen, das alles sind Fragen, bei denen sich jeder Hobbygärtner überfragt und verwirrt fühlen wird. Das Projekt Ihrer Gartenbeleuchtung und seine Umsetzung sollten Sie verschiedenen Spezialisten anvertrauen – hier brauchen Sie die Hilfe und Kompetenz eines Landschaftsarchitekten, Elektrotechnikers, einiger Ingenieure und gut ausgebildeter Fachkräfte. Natürlich wäre hier die Schlussfolgerung ganz falsch, dass der Haus- und Garten-Besitzer weg von dem Problem bleiben soll. Vielmehr muss er bestimmte Bedingungen stellen, weil er am besten seinen Garten kennt und weiß, was er genau erzielen will.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist die Gartenbeleuchtung ein notwendiges Element im Garten. Man braucht abends und in der Nacht mehr Licht in den Bereichen, wo viel Verkehr ist, zum Beispiel auf Spielplätzen, Alleen, Terrassen, die Eingangsbereiche des Hauses und der Nebengebäude müssen gut beleuchtet werden. An diesen Orten ist es nicht empfehlenswert, dass das Licht aufdringlich fällt oder es zu schwach sei. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist es, die Besonderheiten des Gartenverkehrs gut in Erwägung zu ziehen. Vergessen Sie es nicht, beim Erstellen Ihrer Gartenbeleuchtung müssen Sie bestrebt sein, Blumen und alle anderen Elemente der Gartendekorationen aufzubewahren.

Die Beleuchtungskörper für den Garten werden in zwei Typen unterteilt – offene und geschlossene. Die offenen sind besonders geeignet für Gartenanlagen. Diese Leuchten haben meistens die Form einer Kugel und man kann eine Reihe von diesen in gleichen Abständen voneinander anstellen. Diese lineare Anstellung folgt in der Regel den Grenzen eines bestimmten Raumes und durch die Beleuchtung wird eine Figur betont– ein Quadrat, Rechteck, Polygon, Kreis, Halbkreis usw. So kann es zur Gestaltung verschiedener geometrischer Formen im Außenbereich kommen.

Das charakteristischste Merkmal der offenen Beleuchtungskörper ist ihre Art des Lichtstrahls. Sie können einen diffusen Lichtstrahl und indirekte Beleuchtung haben. Direkte Beleuchtung wird dann verwendet, wenn wir wollen, dass das Objekt ständig wahrgenommen wird. Dies können ein Brunnen, Teich, Pool, eine Pergola, separate Pflanzenarten und andere Objekte im Garten sein. Die indirekte Beleuchtung markiert nur das Objekt – die Scheune, das Schwimmbecken, den Eingang zum Pavillon. Diffuse Beleuchtung gibt es über Bänken, Tischen, Pavillons. Der Eingang des Hauses sollte auch ständig beleuchtet werden.

Hier erreichen Sie einen WOW-Effekt, wenn Sie sich für eine eingebaute Beleuchtung entscheiden. Gewöhnlich installiert man diese auf der Veranda, indem die eingebauten Leuchten unten in einer geraden Linie oder im Halbkreis angeordnet werden. Manchmal liegen sie auch parallel zu den Treppen zur Eingangstür angeordnet. Die Maße eines solchen Lichtkörpers sind in der Regel nicht groß – etwa 10 bis 20 Zentimeter, aber sie werden einen ganz neuen Look Ihrem Außenbereich verleihen, das können wir Ihnen hundertprozentig versprechen!

Der Eingangsbereich muss auf alle Fälle gut beleuchtet werden. Es gibt verschiedene Optionen dafür – tolle Beleuchtungskörper, Leuchten, Laternen. Sie können etwas nach Ihrem Geschmack und Ihrem Budget auswählen. Wir wollen Sie nur daran erinnern, dass Sie dort diffuses Licht brauchen. Bedenken Sie außerdem die Höhe Ihrer Außenleuchten am Hauseingang, denn eventuell sollten Sie dort auch eine verbrannte Birne wechseln, wenn es sein soll.

Wenn Sie den grünen Rasen vor Ihrem Haus hervorheben möchten, wird das mit passender Beleuchtung mit kleinen Metallstangen in den Boden gegraben zu erreichen sein. Bemerkenswert ist jedoch ein anderer, moderner Weg, um Strom zu liefern und Energie zu sparen. Ja, wir haben gerade die Solar Beleuchtung gemeint, mit der Ihr Rasen die ganze Nacht perfekt beleuchtet werden kann, im Sommer von der angesammelten Sonnenenergie während des Tages. Diese Silizium-Solarkollektoren sind in der Lage, mehrere harmonisch angeordnete Lampen leuchten zu lassen, um so die gesamte Liegewiese oder am wenigsten einen attraktiven Teil davon zu beleuchten.

Die Treppe in den Garten und die Rückseite Ihres Hauses sollen auch abends gut erhellt sein. Hier können Sie die Leuchten mit verschiedenen Blumentöpfen kombinieren und auf diese Weise einen interessanten Look erreichen, nicht nur in der Nacht, sondern auch im Laufe des Tages. Sie werden bestimmt zu tollen Hinguckern in Ihrem Außenbereich.

Wenn Sie aber ein spezifisches Objekt im Garten durch die Beleuchtung betonen wollen, setzen Sie dann lieber direktes Licht ein. Zum Beispiel richten Sie den Lichtstrahl auf die Pergola, auf den Brunnen oder das Pavillon, so werden sie richtig großartig erscheinen.

Noch ein letzter Tipp von uns: Ihre Gartenbeleuchtung muss jedoch eine separate Stromversorgung haben, die nicht von dieser Ihres Hauses abhängt. Dazu benötigen Sie noch eine separate elektrische Schaltung und separate Sicherung, die mindestens 25 Ampere ist. Für Reparaturen sollte die Gartenbeleuchtung vollkommen ausgeschlossen sein, unabhängig von der Stromversorgung des Hauses und der Garage, und auch nicht von anderen Stromverbrauchern abhängig.

VonRamona Berger

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Tipps zur Gartenbeleuchtung – 25 Ideen für zauberhafte Lichtspiele Labels