Tipps zum Bettsessel im Kinderzimmer oder als Gästebett

Bettsessel, noch Schlafsessel und Klappmatratzen genannt, sind dafür beliebt, da sie zusätzlichen Schlafraum für Gäste bereitstellen. Bettsessel gibt es in einer Vielzahl von Größen, Farben und Ausführungen, was ermöglicht, dass jeder was Passendes für seinen Stil und Einrichtung findet. Ein Bettsessel im Kinderzimmer zum Beispiel ist eine gute Schlafmöglichkeit, die nicht viel Platz wegnimmt und für eine Schlafparty im Einsatz kommen kann.

Oder wenn Freunde zum Übernachten kommen.

Ein Bettsessel sieht wie ein herkömmlicher Sessel aus – mit Sitz und Rückenlehne. Es gibt aber zwei Varianten, die im Design und Preis variieren – als eine einfache Klappmatratze und mit Lattenrost und den gleichen Mechanismus wie bei einem ausziehbaren Schlafsofa. Die Klappmatratzen sind die einfachste und kostengünstigste Variante der Bettsessel, in Kinder- und Erwachsenengrößen erhältlich. Je nach der Polsterart und Füllung kosten sie zwischen 90 und 200 Euro. Die Qualität und Komfort ist aber umstritten. Stabiler als die Klappmatratze ist der Schlafsessel mit stabilem Gestell. Die Preise variieren von 200 bis  600 Euro je nach Konstruktion und der Stil. Diese kommen meist mit abnehmbarem Bezug.

Bettsessel eignen sich perfekt für kleine Räume oder für Leute mit vielen Freunden, die oft und gerne zum Übernachten bleiben. Es nimmt weniger Platz weg und lässt sich schnell aus- und zusammenklappen. Der typische Schlafsessel verfügt über eine Matratze, die groß genug für einen Erwachsenen ist.

Es ist auch eine gute Alternative zum Sitzsack im Kinderzimmer und Relaxsessel im Wohnzimmer, wenn sich die Rückenlehne verstellen lässt. Das beste daran ist, dass man sich hinlegen, die Beine strecken und gleichzeitig ein Buch lesen kann.

VonRamona Berger

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Tipps zum Bettsessel im Kinderzimmer oder als Gästebett Labels