Rasenpflege im Frühjahr – nützliche Tipps für Hobby Gärtner

 April ist die richtige Zeit, sich mehr Gedanken über die Rasenpflege im Frühjahr zu machen. Wir geben Ihnen nützliche Tipps und werden Sie Schritt für Schritt bei der Rasenpflege begleiten.

Die Rasenpflege im Frühjahr sollte mit einigen wichtigen Schritte beginnen. Mit den ersten sonnigen Tagen fängt der Wachstum Ihres Rasens an. Um zwei Wochen danach ist der richtige Zeitpunkt, den Rasen zu mähen. Die minimale Graslänge sollte dabei nicht weniger als 5 cm sein. Überprüfen Sie den Zustand des Rasens – sollten Sie Moos finden, müssen Sie den Rasen vertikutieren. Diese Behandlung braucht schon eine sichere Hand und sollte maximal 2-3 Mal im Jahr durchgeführt werden. Das passende Gerät können Sie in fast jedem Gartenshop mieten.  Dadurch stellen Sie das Wachstum der Pflanzen sicher, und die ausgeschnittenen Pflanzen können Sie später als Kompostmaterial benutzen. Nachdem Sie das Gras zum ersten Mal im Frühling behandelt haben, können Sie die PH-Werte abmessen – diese sollten zwischen 5,5- ca. 6 liegen. Bisschen den Rasen  kalken kann beim zu niedrigen PH-Ergebnisse behilflich sein.

Düngen, düngen, düngen – dieser wichtige Schritt bei der Rasenpflege im Frühjahr ist nicht zu übersehen. Sollten Sie viel Moos bei dem Vertikutieren gefunden haben, können Sie einen speziellen Dünger gebrauchen. Benutzen Sie am liebsten ein spezielles Gerät, damit Sie den Dünger regelmäßig verstreuern. Passen Sie auf die Wetter Vorhersage auf und düngen Sie den Rasen bevor es regnet. Auf dieser Weise wird der Dünger die Wurzeln des Grases schnell erreichen.

VonVili

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Rasenpflege im Frühjahr – nützliche Tipps für Hobby Gärtner Labels