Offener Kamin modern gestalten im minimalistischen Stil

Ein offener Kamin ist der Klassiker unter den Kaminen, obwohl dabei dir Heizwirkung eine Nebensache ist. Die Wärme wird als Strahlungswärme nur über die Öffnung in den Raum abgegeben. In der Regel ist ein offener Kamin eine Feuerstelle für Innenräume mit dekorativer Aufgabe und unterscheidet sich nach Optik regional und kulturell.

 Das offene Feuer begeisterte die Menschen aus den Urzeiten und heute fasziniert immer noch als ein gemütliches Highlight im Wohnraum.

Bei der Gestaltung und Einbau eines offenen Kamins werden meistens Schamottesteinen gemauert und die äußere Seite wird meistens mit Putz, mit edlem Marmor oder Granit dekorativ gestaltet. Die optische Ästhetik und die Faszination des Feuers stehen hier im Vordergrund, deshalb bleibt die Feuerstelle normalerweise offen oder nach Bedarf hinter durchsichtiger dekorativen Glasscheibe. Etwa ein Drittel der Kaminbesitzer lassen einen Kamin zu Hause einbauen aus Gründen der Romantik, weshalb die optische Anregung der Anlage besonders wichtig ist.

Offener Kamin modern gestalten und minimalistisch wirken lassen, ohne Brennholz zu besorgen, ist mithilfe neuer Technologien möglich. In den letzten Jahren sind neuartige Kamine entwickelt worden, bei den die optische Anregung vom knisternden Feuer im Vordergrund steht. Als Brennmittel wird Bioethanol, Elektrizität oder Gas genutzt, dabei wird ein täuschend echtem Flammspiel erzeugt und geringe Wärme im Raum abgegeben.

VonLaura Klang

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Offener Kamin modern gestalten im minimalistischen Stil Labels