Moderne Residenz aus Beton im Kolonialstil integriert alte Mauerruinen

Die moderne Residenz Hacienda Bacoc wurde im Jahre 2009 vom Architekturbüro mit Sitz in Mérida, Mexiko Reyes Ríos + Larraín Arquitectos realisiert. Das zeitgenössische Gebäude mit Flachdach und großzügigen Wasseranlagen integriert die alten Mauerruinen einer Sisalfasern Fabrik aus  Nautrsteinmauerwerk, errichtet zwischen 1890 und 1910 in Seyé, auf der Halbinsel Yucatán, Mexiko.

Viele Kolonialvillen und alte Haziendas auf Yucatan sind in luxuriösen Residenzen und Hotels verwandelt worden. Tradition mit Moderne vereinen sich geschickt, um ein exklusives Wohnambiente zu schaffen.

Die moderne Residenz erstreckt sich über die gesamte Fläche von 429 m2 und stellt eine moderne Interpretation des Kolonialbaus dar. In diesem Wiederherstellungsprojekt von Reyes Ríos + Larraín Arquitectos wurden traditionelle Bautechniken bevorzugt. Der authentische Kolonial-Look wird durch die offenen Bauvolumina, neutrale Farbenwahl und Finishes vermittelt.

Die Fassade ist mit einer dicken Stuckschicht auf Harzbasis überzogen, das aus dem endemischen Baum Chukum gewinnt wird. Die neutrale Farbe gibt die ursprüngliche Atmosphäre der Kolonialbauten wieder. Die massiven und robusten Betonwände und Betonfundament wurden vor Ort gegossen unter Verwendung von Roterde “Cancab” aus dem südlichen Teil der Halbinsel als Aggregat.

Diese weitläufige Hazienda hat den Geist der alten Haziendas auf Yucatan auch im Inneren erhalten. Das neue Bauvolumen verfügt über geräumige Räume, hohe Decken und einen großen Anteil der Öffnungen an der Fassade. Großartige Wassergärten und Gartenanlagen ergänzen das Exterieur. Die moderne rustikale Ranch ist der biologischen Vieh-und Bienenzucht gewidmet.

Fotos von: Pim-Schalkwijk, Marcelo Troche, Salvador Reyes, Carlos Patrón

VonDidi

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Moderne Residenz aus Beton im Kolonialstil integriert alte Mauerruinen Labels