Immobilien auf Mallorca – der Traum einer Luxusvilla

Die wunderschöne Baleareninsel Mallorca zählt auch in diesem Jahr zu den Lieblingsreisezielen der Europäer. Doch woran liegt ihre große Anziehungskraft? Die vielen Badestrände machen sie für die Naturliebhaber attraktiv und das milde mediterrane Klima sorgt zu jeder Jahreszeit für angenehmen Aufenthalt. Das abwechslungsreiche Freizeitangebot ist eine weitere wichtige Voraussetzung für das steigende Interesse.

Kein Wunder also, dass immer mehr Deutsche, Engländer und Skandinavier einen Schritt weiter gehen und in Immobilien auf Mallorca investieren. Mit einem Luxusvilla oder Appartement geht für viele einen Lebenstraum in Erfüllung.

Nach der US-Immobilienkrise sind die Investoren vorsichtig geworden – und selbst wenn es deshalb bei den Preisen der Einfamilienhäuser in Spanien starke Schwankungen gab, scheint das Luxussegment davon kaum getroffen zu sein. Ferienimmobilien auf Mallorca haben laut dem Immobilienmagazin Bellevue ihren Reiz nicht verloren und Mallorca bleibt europaweit einer der Top Ferienmobillien-Standorten. Der Trend lässt sich schnell erklären – die Grundstücke auf der Insel sind begrenzt /ca. 35-40% der Fläche ist unter Naturschutz/, gleichzeitig sehr begehrt. Grunde dafür sind vor allem:

– Gute Infrastruktur:  ausgezeichnete Verkehrsverbindungen und Fluganbindungen – Architektonische Sehenswürdigkeiten und ein reiches Kulturprogramm – Spannendes Nachtleben – Zahlreiche Freizeitaktivitäten – Wassersport, Golfplätze, Wander- und Radfahrwege für die Aktiven, Wellness- und Spa Salons für die Erholungssuchenden. – Internationale Schulen und Krankenhäuser

Gefragt sind laut firstclass-estate.com vor allem Ferienhäuser und Luxuswohnungen in Port d’ Andratx, Santa Ponça, Pollença oder Son Vida in der Hauptstadt Palma de Mallorca. Grundstücke mit günstiger Lage sind kaum noch zu finden, rund 400 Neubauprojekte /meistens Reihenhäuser und Einfamilienhäuser/ sind in diesem Jahr jedenfalls geplant.

Wer sich für Immobilien auf Mallorca interessiert, der muss die Investition in Details planen und sich bei Experten ausführlich beraten lassen. Der Immobilienwert wird von mehreren Kriterien bestimmt: – Leicht zugängliche Immobilien – sie lassen sich im Grunde genommen schneller vermieten oder verkaufen, sind auch deswegen teuer. – Herrlicher Meerblick – Luxusvillen mit günstiger Lage kosten im Durchschnitt bis zu 40 Prozent mehr. – Die Anzahl der Schlafzimmer und Bäder. – Die Gartengröße und die Poolanlage können auch den Gesamtwert steigern. – Bebauungspolitik und rechtliche Änderungen – diese betreffen zum Beispiel die umstrittene Legalisierung von illegal errichteten/erweiterten Landhäusern /diesbezüglich ist sich die Regierung immer noch nicht einig und die Situation verändert sich von Tag zu Tag/, Rechtsänderungen bezüglich Weitergabe-, Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht von Immobilien von Nichtresidenten, wichtige Vermietungsvorschriften und vielen anderen. – Die Größe der jährlich anfallenden Steuer

VonOlga Schneider

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Immobilien auf Mallorca – der Traum einer Luxusvilla Labels