Herbstmode im Lagenlook – der komfortable Kleidungsstil

In diesem Jahr setzen die Designer viel Wert auf dem Komfort – und jede Frau wird sich in der Herbstmode im Lagenlook wohl fühlen. Der Kleidungsstil erfreut sich schon längst einer wachsenden Popularität hinter dem Ozean und gilt modemäßig als absolutes Muss für alle Trendsetterinnen in New York. Was bedeutet aber eigentlich der Begriff Lagenlook?

Ein Styling im Lagenlook besteht aus mehreren Kleidungsstücken, die übereinander getragen werden. Über ein Satin-Top wird ein kurzer Pullover aus Baumwolle angezogen. Wichtig dabei ist es, dass der Top herausschaut. Unten trägt man Leggings und Tuturöckchen, 7/8 Marlenehose oder Overall aus Leinen. Ein voluminöser Wollmantel mit asymmetrischem Schnitt, ein Hut, langer Schal und Handschuhe aus Leder runden das bequeme und warme Outfit ab. Da die einzelnen Kleidungsstücke sich untereinander kombinieren lassen, können dadurch aus nur 4-5 Teilen mehrere Outfits entstehen. Das Farbschema ist klassisch – Schwarz und Weiß. Geometrische Muster verleihen der Kleidung Charakter.

Schuhen – zu der Herbstmode im Lagenlook passen schwarze Stiefeletten, Stiefel im Reiter-Stil mit Plattform und massive Schnürschuhe.

Love Magazine Herbst/Winter 2014-2015

Models: Anna Ewers, Anya Lyagoshina, Binx Walton, Herieth Paul, Julia Nobis, Kasia Jujeczka, Kayla Scott, Lexi Boling & Sunniva Wahl

Fotos: Patrick Demarchelier

Redakteur: Robbie Spencer

Haare: Yannick d’Is

Make-up: Fulvia Farolfi

Maniküre: Rieko

VonGabriel

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Herbstmode im Lagenlook – der komfortable Kleidungsstil Labels