Gartengeräte und Gartenzubehör – Tipps zur Lagerung und Pflege

Jeder Hobby-Gärtner weiß – die richtigen Gartengeräte und Gartenzubehör können die Gartenarbeit wesentlich erleichtern. Werden sie richtig gepflegt und aufbewahrt, dann steht einem angenehmen Sommer im Garten nichts mehr im Wege.

Die Gartengeräte und Gartenzubehör müssen in einem trockenen, aber nicht geheizten Raum aufbewahrt werden – Keller ist zu diesem Zweck eher ungeeignet. Sie können entweder eine Ecke in der Garage aufräumen, oder ein Gartenhaus bauen.  Beachten Sie dabei, dass Sie schnellen Zugang zum Stauraum haben, und nicht andere Gegenstände vom Weg aufräumen müssen.  Praktisch und übersichtlich sind zum Beispiel Stauraum-Systeme, die sich an der Wand montieren lassen. Schränke und Körbe sind weniger empfehlenswert, da die Gartengeräte rosten könnten.  Trennen Sie die Pflegemittel und Dünger von Gießkannen, Gartenschlauchen und leeren Blumentöpfen.

Die Gartengeräte und Gartenzubehör müssen mit großer Aufmerksamkeit und regelmäßig von Pflanz- und Rasenresten gereinigt werden. In der Sommersaison sollte dies nach jedem Gebrauch passieren – dies ist vor allem wichtig, wenn Sie die Blumenbeeten und den Rasen gerade vor Unkraut gereinigt haben. Wenn Sie motorgetriebene Geräte kaufen, informieren Sie sich im Voraus über die Wartung. Zweimal im Jahr – am Anfang des Frühlings und im Herbst lohnt es sich die Holzteile zu ölen – so werden sie garantiert länger halten und sind vom Pilzbefalll weniger gefährdet.

VonVili

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Gartengeräte und Gartenzubehör – Tipps zur Lagerung und Pflege Labels