Gartenarbeit & Gartengestaltung – der Garten im Frühling

Das Frühjahr symbolisiert neuer Anfang. Der Garten im Frühling blüht und duftet, zieht die Vögel und Schmetterlinge an. Wer sich über einen schönen Garten im Mai freuen möchte, muss schon ab März mit der Gartenarbeit beginnen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, sich Gedanken über die Gartengestaltung zu machen.

Die ersten Aufgaben müssen schon im März erledigt werden.  Legen Sie einen neuen Gartenweg und Blumenbeete an, schneiden Sie und düngen Sie den Rasen schon im März. Jetzt ist auch der richtige Zeitpunkt, die Holzterrasse zu ölen, den Pool für den Sommer vorzubereiten und eine Pergola / Gartenhaus zu bauen. Sobald es wärmer wird /April, Mai/ können Sie die Zimmerpflanzen nach draußen bringen und aussähen.

Wer einen Obst- oder Gemüsegarten anlegen muss, sollte sich schon jetzt die gewünschten Sorten aussuchen und sich über die Pflege informieren. Im Garten im Frühling blühen Hyazinthen, Narzissen und Tulpen. Besonders natürlich wirken Blumenbeete im Landhausstil arrangiert. Damit ein nahtloser Übergang zwischen den Frühlingsblumen und den Sommerblumen möglich ist, pflanzen Sie im selben Beet die beiden Arten.

Was ist ein Garten im Frühling ohne das fröhliche Vogelzwitschern? Locken Sie die Vögel im Garten an – mit einem Vogelhaus, mit einem Futterhaus oder Nistkästen. Dies sollte jedenfalls nicht später als Februar geschehen. Es ist auch eine gute Idee, Beeren im Futterhaus zu lassen. Es ist empfehlenswert, die Vögel das ganze Jahr zu füttern – oft finden Sie in der Natur nicht ausreichende Nahrung und brauchen unsere Hilfe.

VonVili

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Gartenarbeit & Gartengestaltung – der Garten im Frühling Labels