Garten- und Terrassengestaltung – Ein paar hilfreiche Tipps

Der Garten ist ein Ort, der der Entspannung und Erholung und den Treffen mit Freunden dient. Aus diesem Grund sollte die Gestaltung des Gartens auch eine positive Wirkung besitzen und dafür sorgen, dass man sich dor wohlfühlt. Zu diesem Zweck haben wir Ihnen ein paar Tipps zur Garten- und Terrassengestaltung zusammengestellt, die Ihnen als Grundlage für Ihren eigenen Garten zur Verfügung stehen sollen.

Sie sollen Ihre Fantasie etwas anregen und Sie dazu stimulieren auch eigene Ideen zu nutzen. Denn im Garten kann jeder Hobbygärtner seiner Fantasie freien Lauf lassen.

– Achten Sie bei der Garten- und Terrassengestaltung auf die räumlichen Proportionen. Wenn Sie also beispielsweise kleine Pflanzen, Dekoartikel oder Möbel für die Garten- und Terrassengestaltung verwenden, riskieren Sie, dass Ihr Garten insgesamt viel zu groß und kahl wirkt. Gleichen Sie die Größenordnung aus und schaffen Sie einen Garten, der gleichmäßig und ausgewogen wirkt. – Wählen Sie einen und wirklich nur einen bestimmten Stil aus, den Sie im gesamten Garten anwenden. Vermeiden Sie es unterschiedliche Stil zu vermischen. Das lässt den Garten unordentlich und möglicherweise auch geschmacklos wirken. – Verwenden Sie für Garten- und Terrassengestaltung Materialien, die sich gegenseitig erweitern und zusammenpassen. – Sie können, wenn Sie möchten, für die Garten- und Terrassengestaltung mehrere Farben miteinander kombinieren. Diese sollten aber miteinander harmonieren und zusammenpassen. Die Farbe können sich in Dekoartikeln wie Kissen, Sitzpolster oder Blumentöpfen wiederspiegeln. – Achten Sie bei der Garten- und Terrassengestaltung auf die Details. Dennoch sollten Sie auch einen Hauptakzent wählen, der auffällt und das allgemeine Thema Ihres Gartens und der Garteneinrichtung betont.

Ein wichtiger Teil bei der Garten- und Terrassengestaltung ist die Einrichtung der Terrasse beziehungsweise des Sitzbereiches im Garten. Denn genau dort werden Sie und Ihre ganze Familie entspannen. Aus diesem Grund ist die richtige Anordnung und Verteilung der Möbel wichtig, aber auch dass diese zu der bereits vorhandenen Architektur, der Inneneinrichtung und zu den Gartenelementen passen. Achten Sie bei der Garten- und Terrassengestaltung außerdem darauf, dass Sie die Möbel den Witterungen entsprechend wählen. Dort haben Sie aber die Wahl zwischen verschiedenen Materialien, sodass Sie nach Ihrem Geschmack und Budget wählen können. So eignen sich für die Garten- und Terrassengestaltung Gartenmöbel aus Holz, Plastik, Rattan oder Metall. Für gewöhnlich werden ein Tisch und Stühle gewählt. Auf diese Weise erhalten einen Ort im Freien, an dem Sie gleichzeitig zu Abend essen und Freunde einladen können, ohne dabei zu viel Platz zu “verschwenden”.

Am kostengünstigsten sind Möbel aus Plastik und sie erfüllen auch ohne Zweifel ihren Nutzen. Doch eine wirklich warme und gemütliche Atmosphäre wird durch Gartenmöbel erreicht, die aus Holz bestehen. Ihre natürliche Ausstrahlung passt nämlich hervorragend zu den Pflanzen und Blumen, die sie umgeben, was für eine allgemeine Harmonie in der Garten- und Terrassengestaltung sorgt. Aber nicht nur das Material spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl der Gartenmöbel. Auch über die Größe und Form sollten Sie sich im Klaren sein. Diese hängen davon ab, wie groß Ihre Familie ist und wie oft und wieviele Gäste Sie am häufigsten einladen. Schließlich soll für alle Platz da sein.

Das es sehr modern ist, die Terrasse wie einen Raum einzurichten, werden immer wieder Sofas und Sessel dazu genutzt, sie einzurichten. Das ist auch eine gute Idee und die perfekte Lösung, um im Garten einen Bereich zum Entspannen zu gestalten, vorrausgesetzt Ihre Terrasse besitzt eine Überdachung, die die guten Möbel vor der Sonneneinstrahlung und vor Regen zu schützen. Besonders modern und von Designern empfohlen sind Gartenmöbel aus Rattan, die mit reichlich Polstern und Kissen dekoriert werden. Diese dienen zudem der farblichen Dekoration, die im Zusammenspiel mit den Materialien einen wichtigen Teil der Garten- und Terrassengestaltung darstellen und das Ambiente bestimmen.

Genauso wichtig wie die Gestaltung der Terrasse ist, dass Sie für Sonnenschutz sorgen, der außerdem vor leichtem Wind und Regen schützt. Schließlich möchten Sie nicht nur, dass Ihre Entspannecke im Garten gut aussieht, sondern dass Sie sich dort auch jederzeit wohlfühlen können. Hierbei haben Sie für die Garten- und Terrassengestaltung die Wahl zwischen den verschiedensten Varianten, wie einen einfachen Sonnenschirm, eine Markise oder ein modernes Sonnensegel. Ein Sonnenschutz sollte in jedem Sitzbereich Ihres Gartens zur Verfügung stehen.

Sollten Sie in Ihrem Garten freie Stellen haben, die Sie aber nicht mit vielen Pflanzen füllen möchten, können Sie einfach für zusätzliche Sitzgelegenheiten sorgen. Auf diese Weise können kahle Stellen im Garten hübsch gestalten oder aber Ihren Entspannbereich oder die Terrasse erweitern. Solche zusätzlichen Bereiche in der Garten- und Terrassengestaltung sorgen für eine intimere Atmosphäre, die zur Erholung einlädt. Sie müssen nicht unbedingt wieder aus einem Tisch und Stühlen bestehen. Stattdessen können Sie mit Liegestühlen oder einer Bank für etwas Abwechslung sorgen.

VonViP

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Garten- und Terrassengestaltung – Ein paar hilfreiche Tipps Labels