Esszimmer Einrichtung – aktuelles Design in 80 Bildern

Ein Trend in den letzten Jahren ist der Mix von Stühlen – von Designklassiker, wie Eames Plastic Chair und Diamond Chair von Bretoia, bis No-Name Antiken und Erbstücken, gemischt mit günstigen Stühlen. Das Gestaltungsprinzip zur stilvollen Zusammenstellung ist die gemeinsamen Merkmale der unterschiedlichen Sitzmöbel. Die Form, die Farbe oder das Material können gleich sein, dann sitzen sie nebeneinander gut zusammen.

Im Mittelpunkt des Essplatzes steht der Tisch. Er sollte zum alltäglichen Gebrauch und zu festlichen Anlässen gleich geeignet sein. Form und Größe entsprechen am besten diesen des Raumes. Ausreichend Platz für alle Familienmitglieder und einige Freunden darf auch nicht fehlen. Ein Esstisch für vier Personen sollte mindestens 1 qm groß sein. Man muss berechnen, dass eine Person am Tisch ein Teil der Fläche – circa 70 cm breit und 40 cm tief, braucht. Praktische Lösung für eher kleineren Haushalt, der aber gerne Gäste empfängt, wäre ein Verlängerungstisch. Optisch nicht so Raum dominierend wirken runde und ovale Tische. Solche nutzen die Nischen und den Schnitt des Zimmers nicht optimal. Die runde Form sorgt für Gleichberechtigung am Tisch, da alle Tischende im Prinzip gleich entfernt von dem gegenüber liegenden Rand sitzen und man fühlt sich gesellig, die Kommunikation fließt.

Welches Material eignet sich am besten für eine Esstischplatte? Natürlich wären die Naturmaterialien gute Möglichkeit bei der Wahl. Massivholz kann immer wieder abgeschliffen werden, wenn Kratzer erscheinen. Es muss aber regelmäßig geölt und gewachst werden. Bei der günstigeren Variante – Furnier, bleiben kleine Mängel für ewig. Glasplatten sind ideal für kleinere Räume, wegen der verspiegelten Oberfläche. Dabei ist zu erwähnen, dass jeder fettige Fingerabdruck sichtbar wird und kleinen Kratzer aus metallen Dingen, wie Besteck, Geschirr oder Schmuck, sich mit der Zeit bilden.

Für ansprechendes Erscheinungsbild sorgt die Dekoration. Tischläufer und Decken, Fundstücke, frische Blumen, Schalen und Vasen machen den Essplatz anziehender. Einen Teppich unter dem Tisch hält den Essplatz optisch zusammen.

Eine Pendelleuchte über den Tisch bringt außer angenehmes Licht bei Aktivitäten am Esstisch, noch gemütliche Stimmung im diesem Bereich. Dadurch wird der Essplatz definiert, besonders in größeren Räumen. Tagsüber wird der Mittelpunkt des Raumes durch eine markante Gestalt betont und abends wird zur Lichtquelle. Hier sind auch unterschiedliche Variante möglich – einzelne Hängeleuchte oder mehrere kleineren, mit Metall- oder Glasschale.

Lassen Sie sich von den schönsten Ideen Designer weltweit inspirieren und finden Sie ein passendes Beispiel für die Renovierung im Esszimmer.

VonLaura Klang

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Esszimmer Einrichtung – aktuelles Design in 80 Bildern Labels