Einzimmerwohnung einrichten – von der Gothic-Kultur inspirierte Idee

Sie möchten ihre neue Einzimmerwohnung einrichten und suchen nach Ideen, wie Sie den Raum sinnvoll verteilen? Wir haben ein außergewöhnliches Interieur entdeckt, das Sie vielleicht inspirieren könnte.

Gelegen in einem ehemaligen Lagerraum aus dem 18. Jahrhundert, in der Nähe von einem Kanal in Amsterdam, diese Einzimmerwohnung ist ein perfektes Beispiel für nahtlose Verbindung zwischen Tradition und Modernem. Die Hausbesitzer beauftragten das Architektenstudio UXUS mit der Aufgabe, die bestehende Struktur der Wohnung so wenig wie möglich zu verändern. Kreativität war gefragt, damit der offene Wohnbereich sinnvoll aufgeteilt wird, ohne dass Wände gebaut werden. Lange Vorhänge aus Leinen trennen optisch die Wohnung  – der Stoff lässt Licht in den Schlafbereich und schirmt gleichzeitig vor Fremdblicke. Diese Lösung ist perfekt für alle, die eine Einzimmerwohnung einrichten und den Schlafbereich visuell abgrenzen möchten.

 Die Einrichtung selbst wurde von der Gothic-Kultur beeinflusst – die kleinen Fenster, typisch für die Altbauten aus dem 18 Jahrhundert inspirierten die Architekten für ihr Projekt. Rustikale Möbel im Stil der Gründerzeit  wurden mit Bildern aus der Viktorianischen Epoche kombiniert. Die unbehandelte Ziegelwand wurde in Weiß gestrichen. Die weiße Wandfarbe steht im spannenden Kontrast zu der schwarzen Möblierung. Dekoriert wurde im Gothic- Stil – mit Schädeln, präparierten Vögeln und anderen typisch für diese Kultur Gestaltungselementen.  Die außergewöhnlichen Wohnaccessoires verleihen dem Interieur einen exzentrischen Touch. Die Grundprinzipien der Raumaufteilung und der sparsamen Einrichtung können aber nützlich für alle sein, die eine Einzimmerwohnung einrichten möchten – unabhängig vom Stil!

VonVili

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Einzimmerwohnung einrichten – von der Gothic-Kultur inspirierte Idee Labels