Ein Zimmer Wohnung als provisorische Unterbringung

Diese ein Zimmer Wohnung wurde in Tokyo als provisorische Unterbringung von dem Architekten Yuichi Yoshida & Associates entworfen. Getupfte Pflaster Motiven bedecken den Boden und kontrastieren mit den Betonblöcken an den Wänden und Zimmerdecke. Das Appartement beträgt eine Gesamtfläche von 47,55 m2 und ist zum Vermieten oder Verkaufen.

Die ein Zimmer Wohnung wurde von den Architekten Yuichi Yoshida & Associates umgestaltet, indem sie den Raum kalkuliert haben und ein geplantes Schlafzimmer als Kammer in die Wohnfläche integriert haben und dabei den Wohnbereich erhalten blieb und den Namen Tsukiji Room H. bekam. Der Besitzer wollte Arbeits-und Schlafbereich haben und hoffte dabei beim Verkauf einen höheren Preis zu bekommen. Also räumte das Team die Wohnung um, renovierte und verschönerte das Bad, die Küche und das Schlafzimmer und ließ die restliche Fläche frei zum zweckdienlichen Gebrauch. Die Fotos sind mit freundlicher Genehmigung von Katsumi Hirabayashi.

Eine Holz Schachtel inmitten des Wohnraumes präsentiert das Schlafzimmer und schafft eine Wandnische für die Bordküche auf der einen Seite und eine andere auf der Seite des Eingangs.

Schiebetüren aus Holz enthüllen ein Kingsize Bett auf Plattform mit Ablagefächer als Schubladen. Die hellen Holz Paneelen kaschieren diesen Schlafbereich tagsüber.

Eine extra Platte im oberen Bereich der Schiebetüren bietet Möglichkeit für Verstauen von anderen Objekten. Am Rücken des Schlafzimmers, im hinteren Bereich, befindet sich das Bad. Weiße Wände interagieren mit Beton Boden und weißen Armaturen. Das Wechsel der Holz Elementen auf dem Boden senkrecht-waagerecht entlang des Bodens im Wohnbereich und der Übergang Holz-Beton, spricht für den Geist der Moderne und hat einen verspielten modischen Charakter.

Mit Gips verputzten Platten bedecken die Wände in dem Wohnbereich und einen Rand aus Beton mit Motiven wird zwischen Zimmerdecke und Wänden entlang der Wohnung gelassen. Der belichtete Beton wird mit hellerem Putz kontinuierlich getupft und eine metallische Rohrleitung mit Licht erstreckt sich über die gesamte Zimmerdecke.

Eine Hängematte wurde auf Metallhacken an der Decke angebracht und ist in Richtung Balkon gerichtet. Auf der anderen Seite der Wohnung erstreckt sich die längliche Küche mit Holz Schränkchen, rostfreien Oberflächen und höheren Regalen, die an Metall Stangen von der Zimmerdecke hängen.

VonMichaelaAk

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Ein Zimmer Wohnung als provisorische Unterbringung Labels