Der Mondkalender für Garten 2014 – hilfreiche Tipps für bessere Ernten

Der Mondkalender für Garten weist darauf hin, wie das richtige Gärtnern während des Jahres verlaufen soll.

Obwohl es keine Beweise für die positiven Effekte von dem Mondkalender für Garten gibt, zeigen immer mehr Gärtner große Interesse daran. Die Position des Mondes am Himmel bestimmt seinen Einfluß auf die Pflanzen. Man unterscheidet ebenso Aufstiegs- und Abstiegsphase. Es hängt von diesen Mondphasen ab, ob Sie Obst oder Wurzelpflanzen wie Kartoffeln und Möhren ernten sollten. Die Leute glauben daran, dass der Mondstand sich auf die Pflanzensäfte und das Pflanzenwachstum auswirkt. Das Gärtnern nach dem Mondkalender fasst jede mögliche Arbeit im Garten um. Rasen mähen oder Unkraut entfernen – alles soll mit dem Kalender abgestimmt werden. Welche Pflanzen- und Gemüsearten säen, pflanzen, schneiden oder ernten – schlagen Sie erstmal nach!

Pflanzen und Verpflanzen nach dem Mondkalender für Garten

Wenn der Mond aufsteigt, sollten Sie sich mit Aussäen beschäftigen. Das Umpflanzen ist dann zu empfehlen, wenn der Mond das Sternbild Jungfrau durchläuft. So geben Sie den Pflanzen die Chance, schön und gesund zu werden. Wenn der Mond absteigt und besonders wenn er im Sternbild Krebs steht, dann wissen Sie, dass es Zeit für Aussaat der Blattpflanzen ist.

Das Düngen

Es ist empfehlenswert, dass Sie diese Gartenarbeit bei Vollmond erledigen. Noch besser wäre es für Ihre Pflanzenlandschaft, wenn der Mond sich in den folgenden Sternbildern befindet – Krebs, Skorpion und Fisch. Falls Probleme mit dem Blühen mancher Pflanzenarten auftreten, dann sollten Sie warten bis der Mond in Sternbilder Zwillinge, Waage und Wassermann kommt. Das Düngen bei aufsteigendem Mond ist verboten, ansonsten kann das die Pflanzen schädigen.

Bewässerung

Bewässern Sie den Garten, wenn der Mond in den Sternbildern Krebs, Skorpion und Fische steht! In der Aufstiegsphase wird es angenommen, dass die Erde ausatmet und die Pflanzensäfte sich nach oben bewegen. Daher ist das eine ungünstige Zeit zum Schneiden. Die Wunden werden länger brauchen, um zu heilen.

Die Abstiegsphase ist mit dem Einatmen der Erde verbinden. Die Pflanzensäfte richten sich diesmal nach unten, was wichtig für die Wurzeln ist. Deswegen sollten sie zu dieser Zeit nicht behandelt werden. Jedoch ist das eine günstige Zeit zum Schneiden von längeren Sträuchen.

Anfang März ist eine günstige Zeit für Ernte. Am bestimmten Tagen sollten Sie auf Düngemittel verzichten. Vernachlässigen die regelmäßige Bewässerung nicht! Anfang April – zu dieser Zeit ist es ratsam die Pflanzen nicht zu wassern, um sie vor den Schädlingen zu schützen. Im Mai sind viele Tage als eine ungünstige Zeit für Ernte und Bewässerung bezeichnet. Im Juni können Sie ruhig verschiedene Obst- und Gemüsearten aussäen und anpflanzen. Nach dem Mondkalender für Garten ist im Juni eine effektive Entfernung von Unkraut ganz möglich. Mähen Sie ebenfalls den Rasen. Erkundigen Sie sich nach allen Tipps und Tricks, die uns der Mond für jeden einzelnen Monat des Jahres gibt und finden Sie heraus, was am besten für Ihren Garten ist.

VonJana

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Der Mondkalender für Garten 2014 – hilfreiche Tipps für bessere Ernten Labels