Baby Tragehilfen im Überblick – Trageweisen und Tipps

Neugeborene sind wie fürs Tragen nicht für den Kinderwagen “gemacht”. Im Tragetuch oder in der Babytrage kann das Baby leicht transportiert werden, wo es eng an Mama und Papa kuscheln und sehr zufrieden aussehen kann. Abgesehen davon, hat das Baby Tragen noch viele weitere Vorteile. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Baby Tragehilfen zur Verfügung stehen und was noch beim Kauf wichtig ist.

Körperwärme, der mütterliche Herzschlag, sanfte Schaukelbewegungen wirken beruhigend und Babys fühlen sich sicher und geschützt wie in einem Kokon und sind deshalb oft zufriedener, wenn sie ganz nah bei Mamas Herzen sind.

Durch die Babytrage oder das Tragetuch haben die Mütter die Hände frei, um Arbeiten zu erledigen und sind mobiler ohne einen sperrigen Kinderwagen. In der gleichen Zeit ist ihr Schatz immer mit dabei und nimmt aktiv am Gesellschaftsleben teil.

Das Tragen unterstützt die Entwicklung der noch unreifen Baby Hüfte, die nach der Geburt so wenig wie möglich strapaziert werden sollten.

Es gibt unterschiedlichen Trageweisen, zwischen denen man entscheiden kann: Tragetuch, Mei Tai, Ring-Sling und Fertigtragen.

Ganz so einfach ist das Binden eines Baby Tragetuchs nicht, aber wie vieles im Leben ist es reine Übungssache. In Kursen, bei speziellen Beratern oder von Videos auf YouTube kann man mehr über die einzelnen Bindtechniken erfahren. Üben Sie sich erst einmal mit einem Teddy oder einer Puppe. Tragetücher haben eine Länge von 5 Meter oder mehr und können elastisch oder gewebt sein je nach dem Gewicht des Kindes. Ein Tuch aus elastischem Stoff eignet sich für Babys mit 8 Kilos, während ein fest gewobenes Tragetuch Babys mit bis maximal 18 Kilogramm sicheren Halt geben kann.

Im Tragetuch sind verschiedene Liege- und Sitzpositionen möglich: Wiege-, Känguruposition für Neugeborene, Sitzposition mit dem Gesicht zum Träger, Hüftposition, Trageosition auf dem Rücken ab dem 3. Monat und Sitzposition mit dem Gesicht in Tragerichtung ab dem 6. Monat.

Mei Tai ist eine Kombination zwischen Tragetuch und Komforttrage und stammt aus Asien. Es besteht aus einem rechteckigen Stück Tragetuch mit vier breiten Bändern an den Ecken. Mei Tais sind einfacher als ein Tragetuch zu binden und können lange verwendet werden, denn sie sind leicht verstellbar und wachsen mit dem Baby mit. Sie eignen sich für Babys erst ab dre, vier Monaten, die vor dem Bauch und auf dem Rücken transportiert werden können.

Der Ring-Sling wird ebenfalls aus Tragetuchstoff gefertigt, allerdings sind Ringe eingenäht, die das umständliche Binden erspart. Das Tuch wird einfach eingefädelt und das Kind in die Trage gesetzt. Obwohl sich diese schnelle Tragehilfe nicht ganz so flexibel ans Baby und den Tragenden wie ein klassisches Tragetuch anpasst, ist es viel einfacher in der Handhabung und deshalb auch sehr beliebt. Auf Dauer belastet er den Rücken einseitig und wird immer nur kurz verwendet.

Fertigtragen sind nicht so vielseitig wie ein Tragetuch, aber bestehen aus Schnallen, gepolsterten Schulter- und zusätzlichen Gürten, die das Tragen komfortabel und rückenschonen machen sollten. Beim Kauf einer Babytrage auchten Sie auf die Altersempfehlung, denn manche Babytragen sind erst ab dem dritten oder vierten Monat geeignet.

VonRamona Berger

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

Baby Tragehilfen im Überblick – Trageweisen und Tipps Labels