5 Tipps für den Sichtschutz im Garten – Zaun- und Heckenpflanzen

Der offensichtlichste und schnellste Weg zum Schutz der Privatsphäre ist, einen Zaun zu bauen. Zäune halten die Blicke Ihrer Nachbarn weg von Ihrem Garten. Sie geben auch ein Gefühl für Gehäuse und Sicherheit, infolge dessen ist er eine perfekte Wahl, wenn Sie Kinder haben. Zäune halten Kinder innen und Fremden – oder Tiere, wie Hunde – draußen. Wenn Sie einen Zaun als Sichtschutz im Garten aufbauen möchten, wählen Sie ein Material und Stil, die Ihr Haus ergänzen.

Tipp: Wenn Sie privaten Raum in Ihrem Garten schaffen wollen, schauen Sie sich um, bevor Sie einen Zaun zu bauen beginnen. Sie könnten in der Lage sein, bestehende Strukturen zu nutzen. Zum Beispiel bringen Sie einen kleinen Patio Bereich neben Ihrer Garage oder dem Haus. Schirmen nur eine oder zwei Seiten könnte genug sein.

Falls ein Zaun ist zu viel, lassen Sie eine Hecke wachsen. Es gibt viele Heckenpflanzen, die perfekt für den Sichtschutz im Garten sein würden. Für einen natürlichen Look kombinieren Sie eine Vielzahl von Heckenpflanzen. Experimentieren Sie mit deren Höhe, Farbe und Formen. Auf diese Weise können Sie eine schöne Mosaik aus Pflanzen erstellen. Für einen eher ordentlicheren Look, schneiden Sie die Heckenpflanzen regelmäßig.

Tipp: Die beste Zeit, Ihre Hecke zu schneiden, hängt davon ab, welche Art von Heckenpflanzen Sie wachsen. Wichtig für das gute Aussehen Ihrer Hecke ist, der Boden breiter als das Top wachsen lassen.

Arten, die sich als Heckenpflanzen eignen: Buchsbaum (Buxus sempervirens), Wacholder (Juniperus scopulorum ‘Skyrocket’), säulenförmiger weißer Kiefer (Pinus strobus ‘Fastigiata’), Englisch Lorbeer (Prunus laurocerasus), Klebsame ( Pittosporum tobira), Liguster (Ligustrum vulgare), Yaupon Stechpalme (Ilex vomitoria), Eibe (Taxus x media).

Gartenböschungen sind grundsätzlich Miniatur-Hügel in der Landschaft. Sie fügen Höhe hinzu, was ein effektiver Weg sein kann, um Privatsphäre zu schaffen. Eine Gartenböschung ist auch gut für die Hervorhebung kleinere Pflanzenarten, wobei Sie diese auf Augenhöhe bringen können. Aufgrund ihrer schrägen Seiten tropfen Bermen besser als flachen Pflanzenbetten ab, so dass sie für Steingarten Pflanzen geeignet sind und alle Arten, die trockene Erde bevorzugen. Bepflanzte Gartenböschungen schaffen einen nützlichen und physischen Vorhang zwischen der Straße und dem Garten. Legen Sie Felsen und Steine dazu, um dem kleinen Erdhügel Stabilität zu verleihen.

Tipp: Wenn Sie eine Gartenböschung gestalten, gilt in der Regel das Verhältnis von einem Fuß Höhe auf alle vier Füße Breite, um zu verhindern, der Mulch den Hang hinunter zu laufen.

Während eine Pergola wahrscheinlich keinen guten Sichtschutz im Garten bieten kann, ist diese eine großartige Lösung für das Hinzufügen von Privatsphäre auf einen kleineren Raum. Ein Pergola mit Kletterpflanzen geschmückt schafft eine private, schattige Ecke unten – perfekt für ein einsame Bank oder Terrasse. Eine Pergola fügt auch ganzjährig Struktur der Landschaft ein. Sie können verschiedene Ebenen der Privatsphäre mit Pergolen schaffen. Hängende Blätter und umweltfreundliche Stoffe dienen als Vorhänge und werden Ihnen noch mehr Abgeschiedenheit versichern.

Wenn Sie nur einen Punkt oder zwei aus Sicht verstecken möchten, benutzen Sie Holzgitter und winden Sie schöne bunte Kletterpflanzen. Weinreben geben dem Gartengitter persönlichen Interesse – und integrieren ihn in die Landschaft. Seien Sie sicher, dass Sie die richtigen Arten der Kletterpflanzen für den richtigen Ort haben. Große Reben können den Holzgitter leicht beim Wachsen zerdrücken. Kleine Pflanzen auf der anderen Seite sind nicht groß genug, um eine große Pergola  ausreichend zu decken und genug Sichtschutz im Garten bieten.

Top Kleine Kletterpflanzen Schwarzäugige Susanne (Thunbergia alata), Kardinalswinde (Ipomoea x multifida), Waldreben (Clematis),  Hyazinthbohne (Lablab purpureus), Ackerwinde (Ipomoea tricolor)

Top Große Kletterpflanzen

Amerikanischer Baumwürger (Celastrus scandens), Fingerblättrige Akebie (Akebia quinata), Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris), Strahlengriffel Kiwi (Actinidia arguta), Trompetenblume (Campsis radicans), Blauregen

VonRamona Berger

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

5 Tipps für den Sichtschutz im Garten – Zaun- und Heckenpflanzen Labels