10 Tipps zum Energiesparen und Minimieren der Heizkosten vom Haus

Verwenden Sie diese Tipps zum Energiesparen beim Landschaftsbau, um Ihre Heizkosten niedrig zu halten und Ihren Garten umweltfreundlicher zu machen. Wenn man unter einem schattigen Baum an einem heißen Tag sitzt, fühlt man kühlere Luft und wenn man neben einer Mauer an einem kalten, windigen Tag steht, fühlt man sich wärmer.

Es scheint ziemlich offensichtlich. Was weniger offensichtlich ist, dass man seinen Garten landschaftlich so gestalten kann, um seinem Zuhause die gleichen Vorteile bieten kann. Es dauert nur ein wenig Planung bezüglich Gelände, Bäume, Zäune und anderer Elemente.

Einige Statistiken, um diesen Standpunkt zu illustrieren:

– Ein gut positionierter Baum kann bis zu 25 Prozent  der Energie zum Heizen und Kühlen reduzieren. – Ein von Bäumen beschatteter Hof kann bis zu 6 Grad kühler sein als der sonnige Hof. Ein schattiger Rasen kann bis zu 25 Grad kühler als der sonnige Pflaster sein. –  Beim Beschatten Ihres Dachs können Sie die Energieeffizienz  Ihrer Klimaanlage um mehr als 10 Prozent steigern. – Ein einzelner schattenspendender Baum gleicht die Kühlleistung von 15 Klimaanlagen – und es ist kostenlos! – Windschutze können im Winter die Heizkosten um 10 bis 30 Prozent senken.

Minimieren Sie die Heizkosten indem Sie das Folgende machen:

– Pflanzen Sie immergrüne Bäume, um die kalten Winter Winde zu blockieren. Eine Reihe von 10 m hohen Bäumen  können eine 100 m weite Fläche abschirmen. Dichter Windschutz kann Windgeschwindigkeit um 85 Prozent senken.

– Pflanzen Sie in der Nähe – aber nicht gegen – Ihr Zuhause, um einen toten Luftraum zu erstellen. Dieser Raum wirkt wie ein Isolator und verlangsamt das Entweichen von Wärme aus Ihrem Haus.

– Pflanzen Sie Laubbäume, vor allem auf der Südseite des Hauses. Sie können als Schutz von der heißen Sommersonne dienen und lassen noch Brise durch. Laubbäume ebenfalls lassen die Wintersonne durch die Zweige filtern, wenn sie nackt sind.

– Gestalten Sie offene Rasenflächen auf der Südseite vom Haus. Diese grünen, offenen Flächen schaffen einen Raume, die Schnee akkumulieren. Das reflektierte Licht aus dem Schnee und auf Ihr Haus kann eine Strahlungsheizung Effekt bieten.

– Bauen Sie einen hohen Zaun, um die Winterwinde zu verlangsamen. Er senkt die Heizkosten, aber stellt auch Schutz für weniger winterharte Pflanzen bereit. Halboffene Zäune erlauben Luftbewegung und sind sehr effektiv. Gartenzäune lenken Luft über sie mit zu viel Kraft ab und schaffen einen Effekt wie einen Windkanal.

– Gestalten Sie Flächen aus Stein oder Beton rund um Ihr Haus, wie eine Terrasse. Sie kann die Hitze der Sonne tanken und sie während einen kühlen Abend reflektieren.

Maximieren Sie  die Effizienz Ihrer Klimaanlage, indem Sie das Folgende tun:

– Bauen Sie eine Pergola, montieren Sie eine Markise oder eine andere Schatten spendende Struktur auf der Westseite des Hauses. Das ist ein attraktiver Weg, um Licht in den heißesten Stunden des Tages zu filtern.

– Gestalten Sie Veranden, Terrassen und Innenhöfe auf der Ostseite vom Haus. Sie würden einen idealen Platz  für den Kaffee am  frühen Morgen. Und sie werden nicht wie Sauna am Nachmittag sein.

– Pflanzen Sie Bäume, um Ihre Fenster, vor allem im Süden und Westen vor direkter Sonneneinstrahlung zu beschirmen. Laubbäume sind eine gute Option, da sie Sonne bei heißem Wetter versperren, aber das Sonnenlicht  bei kühlerem Wetter durchlassen.

– Ein Wasserspiel bringt sowohl physische als auch psychische Abkühlung. Ein großer Teich wird spürbar die Luft in Ihrer gesamten Landschaft kühlen. Ein kleiner Teich oder Brunnen kann eine kleinere Fläche abkühlen.

Und endlich Nehmen Sie sich Zeit, um die Bewegung von Sonne und Wind rund um Ihr Haus währen der Jahreszeiten zu studieren. Sie werden dann in der Lage sein, diese mit Anpflanzungen und Strukturen zu steuern.

VonRamona Berger

Quelle : Deavita.com

Share on Social Media

10 Tipps zum Energiesparen und Minimieren der Heizkosten vom Haus Labels